Aktionstage in der Autostadt

Erstmalig wird es ein Aktionswochenende am 11. und 12. Juni 2022 von unserer SportRegion OstNiedersachsen (Gifhorn, Helmstedt, Wolfsburg) in der Autostadt in Wolfsburg geben. Hier wird neben tollen Bewegungsangeboten auch das Mini-Sportabzeichen abgenommen. Das Mini-Sportabzeichen richtet sich an alle Kinder zwischen 3-6 Jahren.

 

Damit ihr hierfür nicht extra Eintrittskarten für alle Personen ab 6 Jahren kaufen müsst, können alle Interessierten kostenfreie Eintrittskarten für die komplette Autostadt bekommen.

 

Voraussetzung für den kostenfreien Eintritt ist die Mitgliedschaft in einem Sportverein in unserer SportRegion. Dieser Sportverein muss Mitglied im Kreissportbund Gifhorn, Kreissportbund Helmstedt oder StadtSportBund Wolfsburg sein.

 

Um eine Eintrittskarte zu bekommen, müsst ihr euch vorher hier anmelden. Für jede Person (ab 6 Jahren) muss eine eigene Anmeldung vorgenommen werden.

 

In der Kalenderwoche 23 werdet ihr nochmal eine Erinnerungsmail mit allen wichtigen Informationen erhalten, damit ihr diese tolle Aktion nicht vergesst und wirklich wahrnehmen werdet. Die Eintrittskarten werden am Aktionstag direkt in der Autostadt ausgegeben.

 

Pro Tag haben wir derzeit eine limitierte Anzahl an Eintrittskarten verfügbar. Meldet euch also schnell an, wenn ihr wisst, dass ihr auf jeden Fall dabei sein wollt.

 

Anmeldung: hier

 


Kostenloses Bewegungscamp in Essenrode

Die Sportjugend Helmstedt veranstaltet in den Pfingstferien ein für die Teilnehmenden offenes, bei dem keine Vereinsbindung notwendig ist, sowie kostenloses Zeltlager.
Das Bewegungscamp ist für Kinder und Jugendliche in zwei Altersstufen.

Für die 8 bis 14-jährigen Kinder und Jugendlichen ist die Teilnahme mit Übernachtungen und Vollverpflegung vorgesehen.

Die jüngeren, 6 bis 8-jährigen können an zwei Tagescamps mit Mittagessen am Samstag und Sonntag mit jeweils unterschiedlichem Programm teilnehmen. Die Teilnehmer können sich zu den Tagescamps sowohl zu einem als auch zu beiden Tagen anmelden.

Das Camp wird am Freitag, den 03.06.2022 vor dem Abendbrot beginnen und am Dienstag, den 07.06.2022 nach dem Frühstück enden.

Die Teilnehmer erwartet eine Menge Bewegung, Trendsportarten und Spaß im Abenteuer- und Erlebnissport mit gemeinschaftlichen Erlebnissen.

Das Bewegungscamp wird durch die Projektförderung „Startklar in die Zukunft“ vom Land Niedersachsen über den Landessportbund Niedersachsen gefördert und finanziert.

Nähere Infos sowie Anmeldemöglichkeiten folgen nach Ostern unter: https://www.ksb-helmstedt.de/sportjugend/freizeiten/

 


Online-Seminar “Zielgerichtet Rasenflächen düngen”

In den letzten zwölf Monaten sind die Düngemittelpreise stark gestiegen. Und die Preise steigen aktuell weiter an. Gerade jetzt – aber auch im Sinne der Nachhaltigkeit – lohnt es sich für jeden Verein einmal seine Düngepraxis von Rasenflächen zu hinterfragen.

Düngen wir vielleicht zu viel?

Wie viel Dünger benötigen meine Flächen überhaupt?

Wie dünge ich richtig?

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Düngen?

 

Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns im Rahmen des kostenlosen Online-Seminars am 06.04.2022 um 18.00 Uhr.

 

Als Referent steht der „Rasenfuchs“ Norbert Lischka (Master Greenkeeper) zur Verfügung. An ihn können während des Seminars auch Fragen per Chat-Funktion gestellt werden.

 

Anmeldungen sind bis zum 06.04.2022 unter dem folgenden Link www.lsb-niedersachsen.de/duengeseminar möglich.

Bei Rückfragen steht Herr Fuhrmann unter der Telefonnummer 0511-1268-155 gerne zur Verfügung.


Vereinsheld in der Tennissparte

Der Tennisvorstand der SV MAP hat in diesem Jahr ein langjähriges Vereinsmitglied mit ebenso langjährigem Engagement für die Aktion “Ehrenamt überrascht” nominiert.

Dieter Osterloh, seit vielen Jahren die gute Seele der Tennissparte. Über viele Jahr selber aktiv auf dem Platz und anschließend viele Jahre für alle Belange rund um die Tennisanlage zuständig. In der Zeit als Platzwart hat Dieter stets Wert darauf gelegt, dass die Mitglieder zu jeder Zeit eine Anlage zur ihrer vollsten Zufriedenheit vorfinden. Dieses Vorhaben ist ihm auch immer gelungen.

Nach der Zeit als Platzwart und aktiver Spieler hat er der Tennissparte keinesfalls den Rücken gekehrt, sondern sich weiterhin engagiert. Er rief die „Tennisradler“ ins Leben, welche sich einmal wöchentlich zu einer gemütlichen Radtour treffen. In dieser Gruppe finden sich viele nicht mehr aktive Mitglieder, aber auch noch aktive Mitglieder wieder.

Zudem kümmert es sich weiterhin um die Getränke auf der schönen Tennisanlage. Natürlich steht er auch mit Rat und Tat zur Verfügung wenn dieses benötigt wird.

Da Dieter immer mit vollem Herzen dabei ist und die Sparte nie sitzen lässt, hat er diese Ehrung mehr als verdient.
Vielen DANK für das Engagement!

Im Rahmen der ersten Tennis-Vorstandsitzung 2022 wurde er von Spartenleiter Michael Kruck im Namen des KSB Gifhorn überrascht und natürlich auch geehrt.
Dieter darf sich jetzt Vereinsheld des SV MAP nennen.


Heldinnen im Verein

Eine Überraschung für die beiden Übungsleiterinnen Nele Winkelmann und Sarah Simon hatte Beate Geisler, 1. Vorsitzende vom 1. Bromer Gesundheitssportverein e.V., im Gepäck.

Die beiden sind nicht nur seit 2006 ohne Unterbrechung Mitglied im 1. BGS, sondern haben auch vor einiger Zeit die Tanzgruppe der Teens “Move4Dance” als Leiterinnen übernommen.

Woche für Woche sorgen sie dafür, bei den Teilnehmerinnen im Alter von 10 bis 17 Jahren den Spaß am Tanzen zu wecken und sie durch ein spezielles Workout fit zu halten.

“Nele und Sarah bringen mit ihren spritzigen Ideen und den coolen Moves ganz neuen Schwung in den Verein und begeistern mit ihrrer Musikauswahl”, so die jungen Tänzerinnen.

 

“Wir waren der Meinung, dass wir ein ganz besonderes Dankeschön aussprechen sollten und haben die beiden mithilfe des Landessportbundes Niedersachsen und des Kreissportbundes Gifhorn zu `Vereinsheldinnen´ ernannt”, sagt Beate Geisler.

Für beide gab es eine Urkunde und Geschenke. Die engagierten Übungsleiterinnen waren gerührt und begeistert.

dav


Überraschung bei strahlendem Sonnenschein

Eigentlich war die Überraschung auf der JHV 2021 geplant gewesen, doch pandemiebedingt musste umdisponiert werden.

Das hat den TSV Flettmar dieses Jahr aber nicht abgeschreckt die angedachte Überraschung für den Platzwart Jörg Baars durchzuführen.

Er ist über 50 Jahre Mitglied im Verein, war aktiver Fußballspieler und auch einige Jahre als Spartenleiter tätig. Jetzt kümmert er sich unermüdlich um die Pflege und Instandhaltung des Sportplatzes. Jeden Tag verbringt er unzählige Stunden auf dem Platz. Ob morgens, mittags oder abends, immer sieht man ihn mit dem Fahrrad Richtung Sportplatz fahren. Für ihn gehört das schon zur täglichen Routine.

Das war für die Verantwortlichen des Vereins ein Anlass Jörg für die Aktion“Ehrenamt überrascht“ zu nominieren.

Unter einem Vorwand lockte der 1. Vorsitzende Friedhelm Jäger den engagierten Platzwart zu sich nach Hause. Zusammen mit dem Spartenleiter Christoph Rantze bedankte er sich mit einem Überraschungspaket der Aktion „Ehrenamt überrascht“, sowie einem Präsent des Vereins, für all die Zeit, die Jörg Baars für den Verein auf dem Sportplatz investiert hat.


Kostenlose digitale Fortbildung am 20.01.2022

 

Wie kann ich durch die Wahl des Trainingsorts neue Impulse setzen? Welche Trainingsformen gibt es aktuell? Wo liegen die wesentlichen Unterschiede?
Was kann ich 1:1 von Indoor zu Outdoor übernehmen?

Eine wertvolle Orientierung erhaltet ihr mit dem spannenden Thema:

“Outdoor-Training – Freiräume. Aktiv. Nutzen.”

Michael Diessner verschafft in seinem Vortrag eine anschauliche Übersicht über die derzeitigen Trends und Möglichkeiten des Outdoor-Trainings. Denn: Outdoor-Training ist viel mehr als die bloße Verlagerung des Trainings von drinnen nach draußen. Das Angebot ist vielfältig und die Trainingsmöglichkeiten riesig.

Die Sport-Thieme Akademie im Überblick:

✔ Kostenlose digitale Fortbildungen zu vielfältigen Fachthemen
✔ Vielfältige Impulse und Ideen mit Praxisbezug
✔ Bequem von überall digital teilnehmen
✔ Beantwortung deiner Fragen durch unsere Experten
✔ Teilnahme-Zertifikat nach Beendigung der Sport-Thieme Akademie

Dank abwechslungsreicher Übungen, Trainingsformen und der Vorstellung passender Trainings-Equipments, erhaltet ihr wertvolle Impulse für euren Sport- und Bewegungsalltag. Freut euch auf einen interessanten Vortrag und anschließendem Austausch mit Michael Diessner.

 

Wann: 20. Januar 2022
Uhrzeit: 16.00 – 17.30 Uhr
Ort: online
Kosten: keine
Anmeldung: hier


KreisSportBund Gifhorn trauert um Hartmut Thiele

Am vergangenen Samstag den 26.06. ist Hartmut Thiele, Vorstandsmitglied unseres Kooperationspartners KSB Helmstedt plötzlich und unerwartet im Alter von 67 Jahren verstorben.

Er war seit über 20 Jahren im Sportstättenbau tätig und hat erst zu Beginn des Jahres diese Beratungstätigkeit auch für den KSB Gifhorn mit übernommen.

 

Bezüglich der Förderung im Sportstättenbau ist Martin Roth – m.roth@ksb-gifhorn.de – vorerst Ansprechpartner der Sportvereine im KSB Gifhorn.


Online-Sportprojekt für Gifhorner Schulen

Mehr als 200 Kinder und Jugendliche haben das Angebot für Online-Sportkurse der Sportjugend im Kreissportbund Gifhorn angenommen.

Aufgrund der derzeitigen Pandemie sind der Schul- und Vereinssport vielerorts beeinträchtigt. Die Bewegung der Kinder und Jugendlichen fehlt, sodass die Sportjugend des Kreissportbundes Gifhorn ein niedrigschwelliges Sportangebot für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 13 konzipiert hat. Das Projekt wird von der Barmer Krankenkasse unterstützt.

Vier Wochen lang wurden montags bis freitags Online-Sportkurse angeboten. Alle Angebote wurden von Übungsleitenden durchgeführt, die bei Gifhorner Sportvereinen tätig sind. Große Beliebtheit hatte das Breakdance-Angebot. Aber auch die Fitnesseinheit mit der Schulsportassistentin von der Dietrich Bonhoeffer Realschule hatte großen Anklang. Die Schülerin, die das Angebot durchführte, wurde im letzten Jahr frisch von der Sportjugend Gifhorn ausgebildet.

Insgesamt nahmen neun unterschiedliche Schulen des Landkreises teil. Die IGS Sassenburg hatte die meisten Teilnahmen, dicht gefolgt vom Gymnasium Hankensbüttel.

Bei der IGS Sassenburg gab es auch eine Schul-Challenge, die die 7c für sich entschied.

Im Rahmen der Durchführung wurde deutlich, wie wichtig die Bewegung im Alltag der Kinder und Jugendlichen ist und dass diese trotz Pandemie nicht vernachlässigt werden darf.