Stellenausschreibung der SportRegion OstNiedersachsen

Die SportRegion OstNiedersachsen ist eine freiwillige Kooperation der Sportbünde Gifhorn, Helmstedt und Wolfsburg im LandesSportBund Niedersachsen e.V. Sie vertritt die Interessen der mehr als 500 Sportvereine mit ca. 140.000 Mitgliedern.

Im Rahmen der Kooperation ist zum 01.02.2022 die Stelle eines Sportreferenten (m/w/d) im Handlungsfeld Bildung und Sportjugend als befristete Elternzeitvertretung zu besetzen. Dienstsitz ist beim KreisSportBund Gifhorn e.V.

Bewerbungsschluss ist der 15. Janaur 2022.

Ausschreibung_Bi-sj_2021


Startklar in die Zukunft

Das Antragsportal im LSB-Intranet für das Sonderförderprogramm für Sport- und Bewegungscamps ist offen. Das Land Niedersachsen stellt dem LandesSportBund (LSB) Niedersachsen mit seiner Sportjugend rund 8,9 Mio. Euro zur Verfügung, um im Rahmen des Aktionsprogrammes u.a. Schwimmkurse, ein oder mehrtägige Sport- und Bewegungscamps oder offene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche bei Sportvereinen, Sportbünden und Landesfachverbänden zu fördern.

Der Förderzeitraum läuft bis 31. Dezember 2022. Anträge können Sportvereine und Landesfachverbände, die Mitglieder im LSB sind, sowie Sportbünde stellen.

Weitere Informationen

Leitfaden zur Antragsstellung

Zum Antragsportal

Flyer

Vorlagen Instagram


Vereinsheldin beim TuS Müden/Dieckhorst

Der Vorstand des Turn- und Sportverein Müden-Dieckhorst e. V. von 1910 hat in diesem Jahr ein langjähriges Vereinsmitglied mit ebenso langjährigem Engagement für die Aktion “Ehrenamt überrascht” nominiert.

Gesa Eggers ist seit über 55 Jahren Mitglied im TuS Müden-Dieckhorst und seit 41 Jahren Engagierte. Begonnen hat das Engagement als Trainerin im Kinderturnen. Darüber hinaus gründete Gesa Eggers die Sparte Volleyball mit und ist deren Spartenleitung seit 1985, so dass sie automatisch auch dem erweiterten Vorstand des TuS Müden-Dieckhorst angehört.

“Da Gesa ( was auch immer Sie im TuS macht ) immer mit ganzem Herzen dabei ist und sich dabei nie in der Vordergrund spielt, hat Sie diese Ehrung mehr als verdient!, waren sich die anwesenden TuS-Vereinsmitglieder sowie der KSB-Vertreter Can Özcan einig.

Vielen Dank für das Engagement an Gesa Eggers, die sich jetzt “Vereinsheldin des TuS Müden-Dieckhorst” nennen darf!

 


Uwe Fredrich ist ein Vereinsheld!

Uwe Fredrich ist für den restlichen Vorstand des Turn- und Sportvereins Fortuna Bergfeld von 1922 e. V.  der engagierteste Vorsitzende, den sich der Verein vorstellen kann. Nachdem in den vergangenen Jahren andere Engagierte mit der Aktion “Ehrenamt überrascht” geehrt wurden, war in diesem Jahr Uwe Fredrich selbst an der Reihe.

Als Vorsitzender hat er nicht nur ein offenes Ohr und Lösungen für alle Sparten parat, sondern kümmert sich mit viel Engagement um die Nachwuchsförderung sowohl bei den Mitgliedern als auch bei den Engagierten. In der Tennissparte ist Uwe Fredrich deswegen auch Jugendwart und agiert in den anderen Bere ichen als “weltbester Motivator”.

Die Überraschung fand im Rahmen der Weihnachtsfeier für die Tanz-, Turn- und Tenniskinder statt. Nach der Wanderung mit einem Treffen der Weihnachtsmänner für die Kinder wartete auf den sprachlosen Uwe Fredrich alle Spartenleiter und KSB-Geschäftsführer Martin Roth mit dem Beachflag “Ehrenamt überrascht”. Danke für das vielfältige Engagement! Uwe Fredrich ist ein Vereinsheld.

“Der Rahmen der Veranstaltung haben wir gewählt, weil Uwe einen großen Anteil an der tollen Jugendarbeit in Bergfeld hat”, so die Überraschungs-Organisatoren des TSV Bergfeld.

 


Tag der Menschen mit Behinderung

Wir setzen uns ein für das Thema Inklusion und planen nächstes Jahr das Sportfest „All inklusive – unser Sportfest im Landkreis Gifhorn“ in Wittingen

#purplelightup #inklusion #sportVEREINTuns #sportfüralle


Ehrenamt überrascht beim TSC Gifhorn

Der Tanz-Sport-Club Gifhorn von 1969 e. V. hat für die diesjährige Aktion “Ehrenamt überrascht” den Vizepräsidenten Fritz Dunken nominiert und das Vorstandsteam hat sich eine besondere Überraschung überlegt.

Fritz Dunken wurde im Rahmen seiner eigenen aktiven Turnierteilnahme an einem Sen. IV A mit der Ehrung zum Vereinshelden überrascht. Als Kreissportbund-Vertreter war Can Özcan anwesend und dankte Fritz Dunken für sein Engagement.

Das sagen die Vorstandskolleg*innen: „Auf Fritz können wir uns immer verlassen! Sein ehrenamtliches Engagement und seine umfangreiche Erfahrung in der Vereinsführung und im Tanzsport sind von unschätzbarem Wert für uns. Gemeinsam mit seiner Frau Barbara Dunken ist er uns in so vielen Bereichen des Vereinslebens ein wichtiger Unterstützer, Ratgeber und Vorbild. Dankeschön, Fritz!“


Engagement wird wertgeschätzt!

Große Augen machte Tobias Tretschok, Technischer Leiter der DLRG Orstgruppe Hankensbüttel-Wittingen e.V., als ihm die 1. Vorsitzende Antje Krummel das Paket “Ehrenamt überrascht” überreichte und Grüße des KreisSportBundes Gifhorn e. V. ausrichtete. Krummel bedankte sich im Namen der Ortsgruppe und des KreisSportBundes für Tretschoks Engagement innerhalb der Ortsgruppe. Aufgrund der Corona-Pandemie war eine persönliche Übergabe durch einen Vertreter des KSB nicht möglich.

Tretschok ist seit vielen Jahren Mitglied der Ortsgruppe und organisiert als Technischer Leiter engagiert das Training, den Wasserrettungsdienst sowie Fortbildungen für Einsatzkräfte und Trainerinnen. Als Wachführer leitet er den Wasserrettungsdienst der Ortsgruppe am Tankumsee.  Auch bei Freizeitaktionen der Ortsgruppen Jugend ist er dabei. Darüber hinaus bringt er sich auch in übergeordneten Gremien in die Arbeit der DLRG ein und organisiert den Betrieb der Wasserrettungsstation am Tankumsee und arbeitet im Vorstand des DLRG Bezirks Braunschweig aktiv mit.

Die Aktion „Ehrenamt überrascht“ ist Teil der Kampagne „Vereinshelden“ des LandesSportBundes, der damit das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen wertschätzt.

(Bericht: DLRG OG Hankensbüttel)


Danke für jahrelanges Engagement!

Der Turn- und Sportverein Neudorf-Platendorf von 1907 e. V. war sich einig, dass Heike Müller bei der Aktion “Ehrenamt überrascht” nominiert und so ihr Engagement wertgeschätzt wird.

Voller Elan und Hingabe engagiert sich Heike Müller seit 31 Jahren im Turnen und seit 27 Jahren als Abteilungsleiterin im Kinder- und Jugendturnen beim TuS Neudorf-Platendorf. Sie betreibt eine erfolgreiche Nachwuchsförderung und bildet auch Kampfrichterinnen aus. Selbst ihre Wochenenden widmet Heike, mit großer Unterstützung durch ihre Familie, dem Sport und fährt mit den Turnkindern zu etlichen Veranstaltungen, wie dem Tuju-Treff, Turnfeste, Siebdrucklehrgang und noch vieles mehr. Viele Aktionen wurden durch Heike Müller erst ins Leben gerufen.

Mitten im Training überraschten dann Vertreter*innen des TuS Neudorf-Platendorf, die Turnkinder sowie KSB-Geschäftsführer Martin Roth Heike Müller mit Blumen und Konfettikanone. Die Turnkinder waren eingeweiht und haben nichts verraten. Ganz flink haben alle Kinder Tücher und Blumen zum winken geholt. Nachdem die ersten Freudentränen getrocknet waren, ging der Abend noch emotional weiter. Bei einem “Hot-Dog für alle” haben wir gemeinsam einen Film mit Glückwünschen und Dankesworten an Heike von ganz vielen noch aktiven und auch ehemaligen Sportler*innen gesehen. Es war ein sehr schöner Abend und eine gelungene Überraschung für Heike Müller, die sich nun Vereinsheldin nennen kann!


Überraschung wird vom Heimsieg gekrönt

Die Spielvereinigung Leiferde von 1921 e. V. hat für den Betreuer der 1. Herren eine Überraschung beim Heim-Pokalspiel der 2. Alten Herren geplant. Can Özcan, Vorstandsmitglied des KSB, spielte dabei eine entscheidende Rolle: Kai Busch sollte zum Sportplatz mitkommen, obwohl dieser an dem Abend zur Nachtschicht gefahren ist. Can Özcan leistete große Überzeugungsarbeit, so dass Kai Busch am Sportplatz staunte. Denn vor Spielbeginn hieß es “Ehrenamt überrascht” und der SV Leiferde dankte Kai Busch für sein Engagement als Betreuer der 1. Herren. Die Freude über die Überraschung wurde noch ergänzt durch einen Sieg der 2. Alten Herren.

Nach Spielende fuhr der neue Vereinsheld des SV Leiferde zur Nachtschicht.